Inhalt

Kommunikationszentrum

Das Kommunikationszentrum im Herzen Veltens ist ein lebendiger Ort. Hier kommen Veltenerinnen und Veltener und ihre Gäste zusammen, genießen Kultur, tauschen sich aus und fühlen sich wohl.

Der geräumige und helle Saal eignet sich für die vielfältigsten Veranstaltungen. Die große Bühne bietet sich für Theater-Aufführungen, Lesungen der Stadtbibliothek, Film-Vorführungen und Konzerte an. Das Kommunikationszentrum ist aber auch ein hervorragender Treffpunkt für Vereine und Chöre. Der Saal ist in zwei getrennte Bereiche mit einer Faltwand unterteilbar. So nutzt die Linden-Grundschule einen Teil des Saals regulär als Mensa.

Der Saal

  • komplett: 171 Quadratmeter
    • Mensa der Grundschule: 71 Quadratmeter
    • Saal: 100 Quadratmeter
  • Bestuhlung: mehrere Varianten möglich (gemäß Bestuhlungsplan)
  • bis zu 188 Personen

Ausstattung

  • Teeküche
  • Bühne
  • Leinwand
  • Beamer
  • WC im Foyer

Zur Entstehung

2017 wurde das für mehr als fünf Millionen Euro errichtete Kommunikationszentrum eröffnet. Damit ist einerseits ein moderner Ergänzungsbau für die Linden-Grundschule, der die beide historischen Bestandsgebäude der Schule miteinander verbindet. Andererseits hat nun auch die Stadtbibliothek hier ebenso ihren Platz wie ein großer städtischer Kultursaal gefunden. Vor dem Gebäude ist ein kleiner Stadtplatz mit Bänken entstanden, der sich zur Viktoriastraße hin öffnet. 

Bild vergrößern: Die Stadtbibliothek und das Kommunikationszentrum an der Bibliotheksgasse. © Andreas Tauber
Die Stadtbibliothek und das Kommunikationszentrum an der Bibliotheksgasse.


Bücherbox

Bild vergrößern: Die Bücherbox lädt zum Tauschen und Freude schenken ein. Sie ist rund um die Uhr zugänglich. © Stadt Velten
Die Bücherbox lädt zum Tauschen und Freude schenken ein. Sie ist rund um die Uhr zugänglich.

Das Motto lautet: „Bücher lesen, tauschen, Freude schenken!“ Alle, die Platz im heimischen Bücheregal schaffen wollen oder Lust auf einen neuen Schmöker haben, können Lesestoff in die Box stellen und sich kostenlos ein anderes Buch nehmen.

Die Idee zur Bücherbox, die jederzeit zugänglich ist, geht auf gleich zwei Vorschläge aus dem Bürgerhaushalt 2019 zurück. Bei der Abstimmung fand der Vorschlag „Aufstellen einer Bücherbox in Form einer umgerüsteten Telefonzelle für den Zugang zu Lesestoff auch außerhalb der Bibliotheksöffnungszeiten“ so viel Zustimmung unter den Ofenstädtern, dass er letztlich auf Platz 3 landete.